Musterpokal mit Presentoir, Wien, um 1816 Ausführung: Kaiserliche Porzellanmanufaktur Wien
Ausstellung

300 JAHRE WIENER PORZELLANMANUFAKTUR

Mi, 16.05.2018–So, 23.09.2018

MAK-Ausstellungshalle

Mit der umfassenden Jubiläumsausstellung 300 JAHRE WIENER PORZELLANMANUFAKTUR beleuchtet das MAK die Geschichte und Bedeutung der zweitältesten europäischen Porzellanmanufaktur. Gegründet im Mai 1718 durch Vergabe eines kaiserlichen Privilegiums zur Porzellanerzeugung an Claudius Innocentius Du Paquier, setzte die Wiener Porzellanmanufaktur in den folgenden Jahrzehnten ästhetische Maßstäbe. Rund 1 000 Objekte aus den Beständen des MAK sowie aus nationalen wie internationalen Sammlungen bieten einen eindrucksvollen Überblick über Wiener Entwicklungen im Kontext asiatischer Vorläufer und europäischer Konkurrenten.
 
Seit seinen Gründungsjahren bewahrt das MAK den Nachlass der ab 1744 kaiserlich geführten, 1864 geschlossenen Wiener Porzellanmanufaktur und widmet sich der Erforschung des Porzellans. Mit Beispielen aus allen Epochen der Produktion gibt der Nachlass einen Überblick über rund 150 Jahre Porzellanherstellung in Wien. Die Wiener Porzellanproduktion deckte ein breites keramisches Spektrum ab: von Tafelservice und Vasen über Uhren, qualitätsvolle Porzellanskulpturen, szenische und florale Miniaturen, Porzellanmalereien mit Reliefgolddekor und Kobaltblau bis hin zu großformatigen Porzellanbildern mit Blumenstillleben.
 
Zu Hauptwerken der Wiener Porzellanmanufaktur, wie dem Porzellanzimmer aus dem Brünner Palais Dubsky (um 1740) oder dem Tafelaufsatz aus dem Stift Zwettl (Wien, 1767/68), liefert die Ausstellung 300 JAHRE WIENER PORZELLANMANUFAKTUR mit bis dato unveröffentlichten Dokumenten neueste wissenschaftliche Erkenntnisse. Sowohl das „Dubsky-Zimmer“, eine der ersten Zimmerausstattungen mit europäischem Porzellan, als auch der Tafelaufsatz aus dem Stift Zwettl sind permanent in der von Donald Judd gestalteten MAK-Schausammlung Barock Rokoko Klassizismus ausgestellt.

Katalog
Zur Ausstellung erscheint die Publikation 300 Jahre Wiener Porzellanmanufaktur, herausgegeben von Christoph Thun-Hohenstein und Rainald Franz, mit Texten von Rainald Franz, Andreas Gamerith, Michael Macek, Errol Manners, Waltraud Neuwirth, Kathrin Pokorny-Nagel, A. Philipp Revertera, Elisabeth Schmuttermeier, Ulrike Scholda, Christoph Thun-Hohenstein, Leonhard Weidinger und Johannes Wieninger. Deutsch/Englisch, ca. 208 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen. MAK, Wien/Arnoldsche Art Publishers, Stuttgart 2018. Erhältlich um € 44 im MAK Design Shop und unter MAKdesignshop.at.

Kurator
Rainald Franz, Kustode MAK-Sammlung Glas und Keramik 
Wissenschaftliche Mitarbeit
Michael Macek, MAK-Sammlung Glas und Keramik

Führungen

Ausstellungsführung
Jeden So, 15:00 Uhr

WIENER PORZELLANTAG
Ausstellungsführungen
So, 27. 5.2018, 11:00 Uhr und 15:00 Uhr

ABEND DER PORZELLAN-SCHÄTZE
Di, 12.6.2018

18:00 Uhr, Expertenführung
mit Michael Macek, Wissenschaftliche Mitarbeit, MAK-Sammlung Glas und Keramik
18:00–21:00 Uhr, Lassen Sie Ihr Porzellan schätzen!
Die Expertinnen Regina Herbst, Magda Pfabigan und Ursula Rohringer, Dorotheum Wien, begutachten und bewerten Ihr Porzellan im MAK-Kaminzimmer.
Mit dem Kennwort „Porzellan-Schätze“ ist der Eintritt ab 18:00 Uhr kostenlos.

Kuratorenführungen
mit Rainald Franz, Kustode MAK-Sammlung Glas und Keramik
Di, 29.5.2018, 18:00 Uhr
Di 17. 7.2018, 18:00 Uhr

Expertenführungen
mit Michael Macek, Wissenschaftliche Mitarbeit, MAK-Sammlung Glas und Keramik
Di, 12.6.2018, 18:00 Uhr
Di 14.8.2018, 18:00 Uhr
Kombi-Führungen
Mi, 23.05.2018, 14:00 Uhr Anmeldung abgelaufen
Mi, 20.06.2018, 14:00 Uhr
Mi, 12.09.2018, 14:00 Uhr
Kombi-Führung Porzellanmuseum im Augarten/MAK 300 JAHRE WIENER PORZELLANMANUFAKTUR
Treffpunkt: Porzellanmuseum im Augarten (Obere Augartenstraße 1, 1020 Wien), Fortsetzung der Führung im MAK 
Führungsbeitrag: € 24 (Vollpreis) bzw. € 20 (ermäßigt)
Dauer: ca. 3–3,5 h
MITTWOCHS IM MAK
Führung durch die Ausstellung, anschließend weiterführendes Gespräch im Restaurant Salonplafond im MAK. 
Mi, 20.06.2018, 15:00 Uhr

MINI MAK

So, 20.05.2018, 11:00 Uhr Anmeldung abgelaufen
Porzellan, was ist das?
Führung für die ganze Familie (ab 4 Jahren)

MAK4FAMILY

Sa, 26.05.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sa, 23.06.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Pi, Pa, Porzellan – nur nicht fallen lassen
Workshop für die ganze Familie (ab 4 Jahren)

MAK Design Kids

Sa, 19.05.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Anmeldung abgelaufen
Wilde Porzellanmanufaktur
Workshop für 8- bis 12-Jährige (ohne Begleitperson)
Sa, 02.06.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Wilde Porzellanmanufaktur (FORMEN)
Workshop für 8- bis 12-Jährige (ohne Begleitperson)
Sa, 16.06.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Wilde Porzellanmanufaktur (BEMALEN)
Workshop für 8- bis 12-Jährige (ohne Begleitperson)

MAK on TOUR

Tagesbusreise inkl. Führung durch die Ausstellung

Schloss Loosdorf, Niederösterreich >>
So 17.06.2018, 10:00–17:00 Uhr

Schloss Holitsch, Slowakei >>
So, 16.09.2018, 8:00–17:00 Uhr


Blog-Beitrag



Mit freundlicher Unterstützung



       

 

Öffnungszeiten

Di 10:00–22:00 Uhr
Mi–So 10:00–18:00 Uhr
Mo geschlossen

 

Eintritt

€ 12 / ermäßigt € 9
Eintritt frei für Kinder und Jugendliche unter 19

Jeden Dienstag  18:00–22:00 Uhr Eintritt € 5

 

Familienkarte € 15
(zwei Erwachsene + mind. ein Kind unter 14 Jahren)

Wien 1900-Kombiticket
€ 20 / ermäßigt € 16
gültig für MAK und Leopold Museum

 

Führungen

MAK TOURS –
Rundgänge durch das MAK:
Sa 11:00 Uhr deutsch, So 12:00 Uhr englisch und Themenführungen

Führungsbeitrag:
€ 3,50 (1 h), € 5 (1,5 h) pro Person, außer Kinder bis 6 Jahre und InhaberInnen des „Hunger auf Kunst und Kultur“-Passes

 

Sonderführungen

nach Voranmeldung
Gabriele Fabiankowitsch, Leitung Bildungsprogramm und Führungen
T +43 1 711 36-298
(Mo–Fr 10:00–16:00 Uhr),

 

Multimedia-Guide

für Wien 1900, Asien, Teppiche: € 2

Oder als App kostenlos auf das
eigene Tablet (iOS und Android) herunterladen!
 

Barrierefreier Zutritt

Lift und WC beim Eingang Weiskirchnerstraße 3



 

Related Seite

Themeninsel Essen und Trinken

MAK DESIGN LABOR

Essen und Trinken
mehr »

MAK-Sammlung

Sammlung Keramik

Kustode: Rainald Franz

Mit repräsentativen Beständen zur österreichischen Keramikerzeugung vom 16. Jahrhundert bis heute, einmaligen Objektgruppen wie dem Nachlass der Wiener Porzellanmanufaktur, sowie der umfangreichen Sammlung an Kachelöfen, Hafnerkeramik und Majoliken des 16. bis 19. Jahrhunderts zählt die Keramiksammlung des MAK zu den international bedeutendsten ihrer Art.

mehr »

Videochannel

Video

300 JAHRE WIENER PORZELLANMANUFAKTUR

Mi, 16.05.2018–So, 23.09.2018
mehr »