Lange Nacht

Lange Nacht der Forschung

Fr, 13.04.2018

MAK – Museum für angewandte Kunst


17:00 Uhr

Ein Missionar als Künstler: Matteo Ripa am Kaiserhof in Beijing
Die Konservierung und Restaurierung von Kupferstichen aus China

Matteo Ripa, ein italienischer Missionar, schuf zu Beginn des 18. Jahrhunderts als päpstlicher Gesandter am Hof des chinesischen Kangxi-Kaisers 36 Ansichten des kaiserlichen Gartens in Jehol in Kupferstichtechnik. Diese europäische Technik in China umzusetzen, stellte eine Grenzüberschreitung dar – wie auch die Konservierung und Restaurierung Neuland bedeutete und ebenfalls eine Grenzüberschreitung erforderte.

ExpertInnenvortrag:
Beate Murr, Stellvertretende Leitung MAK-Restaurierung und Werkstätten, Restauratorin Papier; Andreas Hartl, MAK-Restaurierung und Werkstätten, Restaurator Papier
MAK-Kaminzimmer

18:00 Uhr

CRISPR/Cas9 Gen-Manipulation visualisiert! Kunst und Wissenschaft im Wechselspiel

Die Abkürzung CRISPR/Cas9 steht für ein relativ neues Verfahren, um DNA-Bausteine im Erbgut zu verändern. Die Manipulation ist dadurch so einfach und präzise möglich, wie es vor wenigen Jahren noch unvorstellbar war. In der Welt der Gentechnik ist es eine Revolution, deren Auswirkungen auf die menschliche Existenz noch nicht abschätzbar sind. Der zweite Teil der Ausstellung ÄSTHETIK DER VERÄNDERUNG. 150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien, der sich der Zukunft von Kunst, Bildung und Gesellschaft widmet, zeigt eine eindrucksvolle Visualisierung dieser Technologie.

Martina Fröschl, Mitarbeiterin im Science Visualization Lab der Abteilung Digitale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien, war maßgeblich mitverantwortlich für die Entstehung dieser Visualisierung. Sie spricht anhand dieses Beispiels über dessen Entstehungsprozesse sowie über die Rolle von Visualisierungen und Illustrationen in den Wissenschaften. Die Wechselwirkung und das Zusammenspiel von Kunst und Wissenschaft wird gerade in diesem Tätigkeitsfeld besonders sichtbar.

Expertinnenführung:
Martina Fröschl, Science Visualization Lab der Abteilung Digitale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien 
MAK-Säulenhalle


19:00 Uhr

Ornament, Mathematik und die Kunst
Die Rekonstruktion der Rosette aus dem Minbar der Ibn-Tulun-Moschee in Kairo

Das Minbar (die Kanzel) der Ibn-Tulun-Moschee gehörte zu den kostbarsten seiner Art. Teile davon wurden auf der Pariser Weltausstellung 1867 ausgestellt, eine Rosette befindet sich im MAK. Adriana Czernin (* 1969) begann 2014, sich mit diesen Fragmenten im MAK künstlerisch auseinanderzusetzen und konnte mithilfe von Mathematik und Geometrie die richtige Zusammensetzung der Teile rekonstruieren.

Expertinnenvortrag:
Adriana Czernin, Künstlerin
Esther Ramharter, Philosophin und Mathematikerin
MAK-Säulenhalle


20:00 Uhr

Die Wiederentdeckung des wienerischen Orients
Versuch der Rekonstruktion des Werkes von Architekt Franz Schmoranz, der den Orient nach Wien brachte

Franz Schmoranz jun. (1845–1892) ist bekannt für Entwürfe „orientalisierender Gläser“ der Firma Lobmeyr sowie für den ägyptischen Pavillon der Wiener Weltausstellung 1873. Das MAK verdankt ihm einen Gutteil seiner Sammlung an Fliesen aus osmanischer Zeit, das nur mehr in Fragmenten erhaltene Arabische Zimmer ist in Vergessenheit geraten. StudentInnen der Kunstgeschichte an der Universität Wien stellen ihre Forschungsarbeiten vor.

ExpertInnenvortrag:
StudentInnen der Kunstgeschichte an der Universität Wien
MAK-Säulenhalle


21:00 Uhr

Made by Klimt, reloaded by the MAK
Ein technologischer Blick auf die Entwurfszeichnungen für das Palais Stoclet

Gustav Klimt arbeitete über ein Jahr an den Werkzeichnungen für den Mosaikfries im Speisezimmer des Palais Stoclet in Brüssel. Im Rahmen eines sechsjährigen Konservierungs- und Restaurierungsprojekts wurden seine Arbeitsweise und die verwendeten Materialien untersucht. Dadurch bot sich ein sehr überraschender neuer Blick auf Klimt und sein Werk.

Expertinnenführung:
Beate Murr, Stellvertretende Leitung MAK-Restaurierung und Werkstätten, Restauratorin Papier
MAK-Schausammlung Wien 1900


17:00–23:00 Uhr
(letzter Time-Slot 22:40 Uhr)

KLIMT’S MAGIC GARDEN
A Virtual Reality Experience by Frederick Baker

KLIMT’S MAGIC GARDEN ist ein Virtual-Reality-Experiment, inspiriert von Klimts Meisterwerken Erwartung und Erfüllung. Der Virtual-Reality-Künstler und Filmemacher Frederick Baker kreiert aus hochaufgelöstem digitalen Bildmaterial eine fantastische virtuelle Welt, in der sich BesucherInnen mittels Virtual-Reality-Headset auf eine interaktive filmische Reise einlassen können.
MAK FORUM


Eintritt frei, 17:00-23:00 Uhr



 

Lange Nacht der Forschung

13.4.2018, 17–23 Uhr
Eintritt frei


Öffnungszeiten

Di 10:00–22:00 Uhr
Mi–So 10:00–18:00 Uhr
Mo geschlossen

 

Eintritt

€ 12 / ermäßigt € 9
Eintritt frei für Kinder und Jugendliche unter 19

Jeden Dienstag  18:00–22:00 Uhr Eintritt € 5

 

Familienkarte € 15
(zwei Erwachsene + mind. ein Kind unter 14 Jahren)

Wien 1900-Kombiticket
€ 20 / ermäßigt € 16
gültig für MAK und Leopold Museum

 

Führungen

MAK TOURS –
Rundgänge durch das MAK:
Sa 11:00 Uhr deutsch, So 12:00 Uhr englisch und Themenführungen

Führungsbeitrag:
€ 3,50 (1 h), € 5 (1,5 h) pro Person, außer Kinder bis 6 Jahre und InhaberInnen des „Hunger auf Kunst und Kultur“-Passes

 

Sonderführungen

nach Voranmeldung
Gabriele Fabiankowitsch, Leitung Bildungsprogramm und Führungen
T +43 1 711 36-298
(Mo–Fr 10:00–16:00 Uhr),

 

Multimedia-Guide

für Wien 1900, Asien, Teppiche: € 2

Oder als App kostenlos auf das
eigene Tablet (iOS und Android) herunterladen!
 

Barrierefreier Zutritt

Lift und WC beim Eingang Weiskirchnerstraße 3


Veranstaltung

Ausstellung

ÄSTHETIK DER VERÄNDERUNG

150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien
Fr, 15.12.2017–So, 15.04.2018

MAK-Ausstellungshalle

mehr

Veranstaltung

Adriana Czernin, Untitled, 2017 Courtesy Galerie Martin Janda, Wien
Ausstellung

ADRIANA CZERNIN

Fragment
Mi, 18.04.2018–So, 30.09.2018

MAK GALERIE

mehr

Veranstaltung

Frederick Baker, Still aus dem Director’s Cut zu KLIMT’S MAGIC GARDEN: A Virtual Reality Experience by Frederick Baker, 2018
Präsentation

KLIMT’S MAGIC GARDEN

A Virtual Reality Experience by Frederick Baker
Mi, 07.02.2018–So, 07.10.2018

MAK-Schausammlung Gegenwartskunst

mehr