:

Englische Möbel aus dem MAK

Projektleitung: Sebastian Hackenschmidt, MAK-Kustode Möbel und Holzarbeiten
Zwischen etwa 1880 und 1910 gelangte eine große Anzahl englischer Möbel in das damalige Österreichische Museum für Kunst und Industrie; vor allem unter Direktor Arthur von Scala wurden viele Exemplare angekauft, die den heimischen Tischlern und Fachschulen als Vorlage dienen sollten. Ein gewichtiger Teil dieser Möbel wurde während des Zweiten Weltkriegs in einer Tauschaktion an das Burgtheater abgegeben. Ausgehend von den in der Sammlung des MAK verbliebenen englischen Möbeln soll vor allem der Frage nachgegangen werden, was man in Wien um 1900 unter dem „englischen Stil“ verstand, der Handwerker und Tischler, aber auch Künstler und Architekten wie Adolf Loos oder Josef Frank zu eigenen Kreationen anregte und dabei wesentlich zum Entstehen eines Wiener Stils – bis in die Zwischenkriegszeit hinein – beitrug.

Projektleitung: Sebastian Hackenschmidt, MAK-Kustode Möbel und Holzarbeiten

Random

Veranstaltung

:
150 Jahre MAK

MAK DESIGN LABOR

Jubiläumsfeierlichkeiten und
Festreden
Mo, 12.05.2014, 18:30 Uhr

MAK DESIGN LABOR

Geöffnet 18:00–23:00 Uhr
Eintritt frei
mehr »

MAK-Studiensammlung 1993-2013

:

Studiensammlung Keramik

Kurator: Rainald Franz, Kustode MAK-Sammlung Glas und Keramik

Den Schwerpunkt der Aufstellung bilden Objekte der Wiener Porzellanmanufaktur (1718-1864). Darüber hinaus laden auch Künstlerkeramiken des Wiener Jugendstils sowie keramische Arbeiten aus Wien und den ehemaligen Kronländern dazu ein, die Vielfalt der MAK-Sammlung Keramik zu erforschen.

mehr »
 

Random

:

MAK LERN LABOR Fragmentierung

mehr »
:

MAK-Jahreskarte

Das ganze MAK in einer Karte!
mehr »
:

Interview mit Tokihiko Ishiki, Manga-ka

zur Ausstellung NIPPON CHINBOTSU Japan sinkt! Ein Manga
Mi, 16.01.2013–So, 21.04.2013
mehr »
:

Jaguar im MAK

Einbringung des ersten Exponats für die Ausstellung VORBILDER. 150 Jahre MAK: Vom Kunstgewerbe zum Design
Mo, 19.05.2014
mehr »