Die MAK-Studiensammlung

150 Jahre MAK
Neugestaltung der MAK-Studiensammlung

Die MAK-Studiensammlung ist wegen Umbauten für die Neupräsentation des MAK DESIGN LABORs (ab 13. Mai 2014) geschlossen.


Mit dem Umbau des MAK 1986 und der damit verbundenen Entwicklung neuer Strategien zur Sammlungspräsentation wurde neben der MAK-Schausammlung, die die Präsentation der Sammlungshighlights im Zusammenspiel mit künstlerischen Interventionen vorsieht, die MAK-Studiensammlung eingerichtet.

In der Studiensammlung zeigt das MAK einen Teil seiner umfangreichen Bestände in materialspezifisch technologischer Ordnung, die der Spezialisierung der jeweiligen SammlungsleiterInnen entspricht. In diesem Bereich des Museums werden darüber hinaus die Objekte in typologische, historische oder funktionsbezogene Zusammenhänge gestellt. Die Präsentation der Objekte in einem für alle Sammlungsbereiche einheitlichen Vitrinensystem unterstreicht den spezifischen Charakter der Studiensammlung und dient dem übersichtlichen Zugang zu möglichst vielen Objekten. Den Besucher soll diese Art der Präsentation zu vergleichenden Betrachtungen anregen.
 
Mit der Direktion von Christoph Thun-Hohenstein soll die Studiensammlung als neuartiger Ort informellen Lernens weiter entwickelt werden, wobei die zahlreichen Exponate einerseits eine inhaltlich als auch gestalterisch innovative Zusammenschau bieten, andererseits in einem bestimmten zeitlichen Rhythmus einzeln oder in Gruppen im Kontext neuer Ausstellungsformate sichtbar gemacht werden sollen.
:

Die Frankfurter Küche

Kurator: Sebastian Hackenschmidt

Der kompakte Entwurf der Frankfurter Küche von Margarete Schütte-Lihotzky, Archetyp der modernen Küche, besticht vor allem durch seine rationelle Einfachheit und die Verkürzung der Arbeitsgänge. In Zusammenarbeit mit der berühmten Architektin entstand für das MAK eine mustergültige Reproduktion ihrer berühmten Frankfurter Küche von 1926, die in der Studiensammlung dauerhaft besichtigt werden kann.

mehr »
:

Studiensammlung Keramik

Kurator: Rainald Franz, Kustode MAK-Sammlung Glas und Keramik

Den Schwerpunkt der Aufstellung bilden Objekte der Wiener Porzellanmanufaktur (1718-1864). Darüber hinaus laden auch Künstlerkeramiken des Wiener Jugendstils sowie keramische Arbeiten aus Wien und den ehemaligen Kronländern dazu ein, die Vielfalt der MAK-Sammlung Keramik zu erforschen.

mehr »
:

Studiensammlung Textil

Kuratorin: Barbara Karl
Die Studiensammlung Textil zeigt seit 1993 in wechselnden Ausstellungen Teilbereiche der Sammlung, die die Vielfalt der textilen Bestände des MAK präsentieren.
mehr »
:

Studiensammlung Metall

Kuratorin: Elisabeth Schmuttermeier

Die Vielfalt der Metallsammlung wird in der nach Typen geordneten Präsentation der Objekte in der Studiensammlung Metall sichtbar. Kerzenleuchter, Becher, Kannen oder Schüsseln vermitteln einen Eindruck ihrer stilistischen und funktionalen Entwicklungsstufen. Zusätzlich wird seit 1993 die vielfältige Ausrichtung der Metallsammlung in Form von wechselnden Ausstellungen präsentiert, bei denen auch immer wieder zeitgenössisches Schmuckdesign gezeigt wird.

mehr »
:

Kunstblättersaal

Kuratorin: Kathrin Pokorny-Nagel

Der Kunstblättersaal ist ein exklusiv der Grafik gewidmeter Raum mit einem multifunktionalen Schienensystem mit mobilen Rahmen, die sich bei Bedarf zu Vitrinen umbauen lassen. Die hier gezeigten Themen umfassen den erweiterten Kreis der Gebrauchsgrafik. Plakate, Handzeichnungen, japanische Holzschnitte, Künstlerpositionen, Künstlerbücher und Architekturprojekte belegen die Vielfalt des Programms, die sich aus der Vielschichtigkeit der Sammlung ergibt.

mehr »
:

Studiensammlung Sitzmöbel

Kurator: Sebastian Hackenschmidt

Aus der umfassenden Möbelsammlung des MAK wird hier eine vielfältige Typologie des Sitzmöbels gezeigt. Anhand der visuell sinnlichen und zugleich didaktischen Zusammenstellung quer durch die Epochen und Stile wird nicht zuletzt der sich beständig wandelnde, sozial codierte Umgang mit Objekten in den Blick genommen.

mehr »
:

Studiensammlung Glas

Kurator: Rainald Franz, Kustode MAK-Sammlung Glas und Keramik

In der Studiensammlung Glas ist die Fülle des Formen- und Farbenreichtums von Glasarbeiten zu sehen. Wechselnde Ausstellungen bieten einen Überblick über wesentliche Abschnitte der Geschichte der europäischen Glasproduktion.

mehr »

Related

Freier Artikel

:

MAK-Sammlung

Die Geschichte der MAK-Sammlung - vom k. k. Österreichischen Museum für Kunst und Industrie zum MAK
Das MAK verfügt über eine einzigartige Sammlung angewandter Kunst, Design, Architektur und Gegenwartskunst, die im Laufe von seit nunmehr fast 150 Jahren entstanden ist.
mehr »

Freier Artikel

:

MAK-Sammlung online

mehr »
 

Random

:

MAK-Restaurierung

mehr »
:

Designlandschaft Österreich

1900–2005

deutsch
256 Seiten, 264 Abbildungen, 220 in Farbe
Softcover
Birkhäuser Verlag, Basel, 2006

SHOP »
:
MAK Vortragsreihe CHANGING ARCHITECTURE

Eric Owen Moss

Too Much is Not Enough
mehr »
:

FÜHRUNGEN

Ziel des MAK-Schulprogramms ist der Dialog zwischen Schülern und Vermittlern. Dabei werden die MAK-Inhalte klar definiert und auf ein überschaubares Maß beschränkt.
mehr »