:

Burhan Doğançay

Tapisserie #150, Editionsnummer 2/6
Schenkung Josepha Ilowsky-Ewantschin
mehr »
:

Rudolph M. Schindler

Der 1914 in die USA emigrierte Utopist und experimentelle Wiener Architekt wurde richtungweisend für eine moderne Architekturauffassung in Kalifornien. Neben seinem eigenen 1921/22 erbauten Wohn- und Studiohaus in der North Kings Road, West Hollywood, plante und baute er vor allem Privathäuser wie die Mackey Apartments und das Fitzpatrick-Leland House.
mehr »
:

"Sitzen 69" revisited

Österreichisches Stuhldesign der 1960er Jahre. Sebastian Hackenschmidt, Kustode, MAK-Sammlung Möbel und Holzarbeiten
Die Wohnkultur der 60er Jahre erfährt immer wieder ein Revival. Ausstellungen wie Summer of Love (2006) in der Kunsthalle Wien, Die 60er. Beatles, Pille und Revolte (2010) auf der Schallaburg oder Sixties Design (2012) im Hofmobiliendepot dokumentieren die ungebrochene Faszination für ein Jahrzehnt des – auch materiell sichtbar gewordenen – Aufbruchs. Doch wie war es abseits heute vorherrschender (stereo)typischer Bilder tatsächlich zu dieser Zeit um die heimischen Wohnstuben bestellt? Eine Recherche von Sebastian Hackenschmidt.
mehr »
:

Performativität

Marlies Wirth, Kuratorin MAK NITE Lab

Der Begriff Performativität verlagert den Fokus auf die Tätigkeiten des Produzierens und Herstellens und auf jene Handlungen, Austauschprozesse, Veränderungen und Dynamiken, die Akteure und kulturelle Ereignisse ausmachen. Im Zentrum stehen also weniger Gegenstände, Monumente und Kunstwerke, die als Repräsentation einer Kultur und deren Selbstverständnisses betrachtet werden, sondern die dynamischen Prozesse, in denen sie hergestellt und verwendet werden.

mehr »

Random

MAK-Schausammlung

:

Schausammlung Teppiche

Künstlerische Intervention: Füsun Onur
Die Teppichsammlung des MAK ist eine der berühmtesten der Welt. Die einzigartigen Stücke des 16. und 17. Jahrhunderts führen eine unvergleichliche Vielfalt an Mustern und Farben, Materialien und Techniken vor Augen.
mehr »

Freunde / Unterstützung

:

MAK-Jahreskarte

Das ganze MAK in einer Karte!
mehr »
 

Random

:

Das MAK-Schindler-StipendiatInnenprogramm in den Mackey Apartments, Los Angeles

MAK Center Artists and Architects-in-Residence Program

Das Bundeskanzleramt Österreich / Kunstsektion vergibt gemeinsam mit dem MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst, Wien, jährlich insgesamt acht Stipendien für freischaffende Künstler, ArchitekturstudentInnen (2. Studienabschnitt) und DiplomabsolventInnen der Studienrichtung Architektur unmittelbar nach dem Studienabschluss in den Mackey Apartments, Los Angeles.

mehr »
:

Schausammlung Orient

Künstlerische Intervention: GANGART

Die MAK-Schausammlung Orient zeigt wertvolle orientalische Knüpfteppiche. Viele davon stammen aus dem ehemaligen kaiserlichen Besitz, wo sie nicht als Sammelobjekte behandelt wurden, sondern zu Repräsentationszwecken oder als Gebrauchsgegenstände im Haushalt dienten.

mehr »
:

Kunst und Industrie

Die Anfänge des Museums für angewandte Kunst in Wien

Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung (31.5.–3.9.2000), MAK Wien.
deutsch
324 Seiten, 139 Abbildungen
22,5 x 28,6 cm, Hardcover
MAK Wien / Hatje Cantz Verlag, Ostfildern-Ruit, 2000
Mit eingelegter CD-ROM für Mac (ab MacOS 8.x) und Windows (95/98/NT/2000)

SHOP »
:

Entdecken

Lassen Sie sich vom vielfältigen Angebot des MAK inspirieren und gehen Sie auf persönliche Entdeckungsreise!
mehr »