PLANET LOVE & CLIMATE CARE IM MAK


Das MAK bekennt sich zu Nachhaltigkeit und ist bestrebt, im Rahmen seiner Möglichkeiten effektiv zur Bewältigung der Klima- und ökologischen Gesamtkrise beizutragen. Wir möchten dieses Bekenntnis sowohl unseren Mitarbeiter*innen als auch unseren Partner*innen und insbesondere Ihnen, unseren österreichischen und internationalen Besucher*innen, vermitteln – vor Ort wie im digitalen Raum. Das MAK setzt sich zum Ziel, bis 2030 klimaneutral zu werden.
 
Einen wesentlichen Schritt in diese Richtung haben wir mit der Erlangung des Österreichischen Umweltzeichens erreicht – dem unabhängigen Gütesiegel, mit dem sich nicht nur wirtschaftliche Betriebe, sondern auch Kulturinstitutionen zu Umweltschutz und zu Qualität verpflichten.

 

WERDEN WIR GEMEINSAM AKTIV!


PLANET LOVE & CLIMATE CARE

Das MAK vertritt einen ganzheitlichen öko-sozialen Ansatz, der über Klimaneutralität und Dekarbonisierung hinausreicht und den Schutz der Biosphäre und Artenvielfalt sowie die Bewahrung und Sanierung von Ökosystemen miteinschließt. Ein zentrales Ziel des Museums ist dabei, leicht verständliche Orientierung zu den wesentlichen, teils überaus komplexen ökosozialen Fragestellungen aufzubereiten. Zu diesem Zweck hat das MAK Eckpunkte eines neuen Mindsets erarbeitet, das die Liebe zu unserem Planeten Erde – PLANET LOVE – mit Aktivitäten breit verstandener Klimafürsorge – CLIMATE CARE – verknüpft und im Rahmen interaktiver Programme laufend weiterentwickelt wird.

INHALTLICHE AUSEINANDERSETZUNG

Die laufende Thematisierung der Klima- und ökologischen Gesamtkrise und die Präsentation von Lösungsansätzen in Ausstellungen, der Vermittlung sowie weiteren Programmen des MAK stehen im Fokus der Museumsarbeit. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, Design-, Architektur- und Kunstschaffende zur vertieften Auseinandersetzung mit Nachhaltigkeitsfragen zu ermutigen und damit die gesellschafts-, wissenschafts- und wirtschaftspolitische Relevanz der angewandten und bildenden Kunst für die Gestaltung unserer Klima-Moderne zu erhöhen.
 
Wir möchten Sie einladen, u. a. das MAK DESIGN LAB (und die dazugehörige MAK LAB APP), temporäre Projekte der 2020 ins Leben gerufenen CREATIVE CLIMATE CARE GALERIE, die vom MAK initiierte VIENNA BIENNALE FOR CHANGE sowie vielfältige Vermittlungsprogramme und Diskursformate wie das MAK FUTURE LAB zu besuchen, Inspirationen und Erkenntnisse zu gewinnen und sich aktiv für PLANET LOVE und CLIMATE CARE einzusetzen.

ENGAGEMENT

Wesentlich für uns als MAK ist zivilgesellschaftliches Engagement. Wir möchten öffentlich für PLANET LOVE, Klimafürsorge, Erhalt von biologischer Vielfalt und Sanierung und Bewahrung von Ökosystemen eintreten und beteiligen uns deshalb u. a. an den Aktivitäten der Museums for Future im Rahmen der Fridays for Future.

Wir setzen uns für nachhaltigen Konsum ein. Dieser besteht u. a. darin, weniger zu  kaufen. In einem ersten Schritt bedeutet das: Nutzen Sie zuerst das, was Sie bereits haben. Ist eine Reparatur notwendig, versuchen Sie diese selbst durchzuführen bzw. beauftragen Sie Betriebe, die sich aktiv für Nachhaltigkeit einsetzen, wie z. B. das Reparaturnetzwerk Wien. Brauchen Sie Neues, können Sie es zuerst selber machen, ausleihen, tauschen oder gebraucht kaufen, bevor Sie einen Neukauf in Erwägung ziehen. Kaufen Sie neu, dann nach Möglichkeit lokal, und achten Sie auf hochwertige Produkte (diese sind langfristig auf jeden Fall günstiger) sowie regionale und saisonale Lebensmittel ohne Palmöl, ohne viel Fleisch und ohne Plastikverpackung. Verzichten Sie beim Essen auf Fertigprodukte. Versuchen Sie beim Einkaufen Ihre eigene Verpackung mitzunehmen, und bitte trennen Sie sorgfältig Ihren Müll. Während Ihres Besuchs im MAK bitten wir Sie, unbedingt die dafür vorgesehenen Abfalltrennbehälter zu verwenden.

GEMEINSAM KÖNNEN WIR EINEN BEITRAG LEISTEN!


UMWELTFREUNDLICHE ANREISE

Das MAK ist zentral gelegen und hervorragend zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In unmittelbarer Nähe finden Sie unterschiedliche Stationen öffentlicher Verkehrsmittel. Des Weiteren befinden sich ausreichend Fahrradständer vor dem Eingang des MAK. Und für alle mit einem Fahrrad-Notfall: Unser Portier kann Ihnen mit einem Reparatur-Kit zu Hilfe kommen. Weitere Informationen zur umweltfreundlichen Anreise finden Sie auf MAK.at/besuchen

BARRIEREFREIER BESUCH

Es ist uns ein wesentliches Anliegen, für alle Besucher*innen die Zugänglichkeit zum Museum zu gewährleisten. Alle Ebenen des MAK-Hauptgebäudes und des MAK-Ausstellungsgebäudesu sind ebenso wie die Toiletten für Besucher*innen mit Behinderung barrierefrei (mit rollstuhlgerechtem Personenaufzug) erreichbar. Der MAK Design Shop sowie das Restaurant Salonplafond im MAK befinden sich im Erdgeschoss und sind über das Museum stufenlos zugänglich. Begleitpersonen von Besucher*innen mit Behinderung haben freien Eintritt ins Museum. Nähere Informationen unter MAK.at/besuchen

NACHHALTIGER UMGANG MIT RESSOURCEN

Auch in unserem täglichen Arbeitsalltag und im operativen Betrieb des Museums liegt ein großes Augenmerk darauf, umweltverträglich und ökologisch zu handeln. Dies umfasst u. a. ressourcenschonenden Umgang, Nachhaltigkeit und lange Lebensdauer von Produkten, Recycelbarkeit und Bevorzugung von Produkten mit Umweltzeichen im Einkauf (beispielsweise Österreichisches Umweltzeichen, Blauer Engel, EU Ecolabel).


Wir freuen uns auf Ihre Meinung! 



Ihre Meinung zum Thema, aber auch Ihre Anregungen und Ihr Feedback sind uns sehr wichtig. Bitte teilen Sie uns diese unter umwelt@MAK.at mit. Wir freuen uns auf einen regen Austausch!