KLIMTS LEHRER

Jahre an der Kunstgewerbeschule

Mi, 03.11.2021–So, 13.03.2022

MAK – Museum für angewandte Kunst

Über kaum einen Künstler wurde so viel geschrieben wie über Gustav Klimt. Dabei erhielt der prägende Einfluss seiner Studienzeit an der Wiener Kunstgewerbeschule bisher viel zu wenig Beachtung. Das MAK nimmt sich nun dieses Themas an. Ferdinand Laufberger, den Klimt als Professor zeitlebens verehrte, hat dabei eine Vorrangstellung. Neben diesem hinterließen auch die Ringstraßenkünstler Ludwig Minnigerode, Friedrich Sturm oder Michael Rieser als Lehrer ihre Spuren in Klimts Werk. Zweifellos über Anregung von Rudolf Eitelberger haben auch moderne Künstler – wie Anselm Feuerbach – das Kunstwollen Klimts nachhaltig mitgeformt. Die Ausstellung widmet sich den Auswirkungen dieser Zeit in der Kunstgewerbeschule auf Klimts Frühwerk. Erstmals gezeigte Exponate aus den reichen Beständen des MAK werden durch Leihgaben aus internationalen Sammlungen ergänzt und zeigen das Zusammenspiel der Ausbildung Klimts mit seiner weiteren künstlerischen Entwicklung. 
 
 
 
Gastkurator: Otmar Rychlik
MAK-Kuratorin: Kathrin Pokorny-Nagel, Leitung MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung/Archiv 

Programm (11 Veranstaltungen)

Di, 19.10.2021 17:30 Uhr

(young)MAK Tour: Behind the Scenes

Kostenlose Führung mit Kathrin Pokorny-Nagel für alle unter 27-Jährigen
(young)MAK Tour: Behind the Scenes
Wir laden euch ein zur zweiten (young)MAK TOUR! Kostenlose Führung für alle unter 27-Jährigen

Kathrin Pokorny-Nagel, Leiterin der Bibliothek und Kunstblättersammlung, gibt Einblicke in ihren wunderschönen Arbeitsplatz, führt durch versteckte Orte im MAK und erzählt von ihrer kuratorischen Arbeit bei der Ausstellung KLIMTS LEHRER. Jahre an der Kunstgewerbeschule.

Für die Teilnahme an der Führung müsst ihr kein aktives Mitglied der (y)MAK-Community sein. Im Anschluss an die Führung habt ihr die Möglichkeit die (y)MAK-Community kennenzulernen und euch mit ihr auszutauschen. 
 

(y)MAK

(y)MAK ist eine Gruppe junger Erwachsener (16 bis 26 Jahre), die sich für Museen, Design, Kunst, Architektur und Innovation sowie für unsere Zukunft interessieren und etwas verändern wollen. 
 
(y)MAK bietet euch Einblicke hinter die Kulissen, organisiert Veranstaltungen, interviewt Expert*innen – immer auf der Suche nach neuen Ideen und Perspektiven. Dabei wollen wir Neugierde wecken, als Inspirationsquelle dienen und zur aktiven Teilhabe am MAK anregen. Mit (y)MAK könnt ihr Erlebnisse mitgestalten und aktiv zur Zukunft des Museums beitragen.

Mehr Infos zu (y)MAK unter mak.at/youngMAK

SCHUTZMASSNAHMEN: 
Während des gesamten Museumsbesuchs ist verpflichtend eine FFP2-Maske zu tragen.

KOPFHÖRER:
Für die Führungen kommen Headsets zum Einsatz. Bitte nehmt nach Möglichkeit eigene Kopfhörer (3,5mm-Standard Anschluss) mit.
1459977553881
Di, 02.11.2021 19:00 Uhr
Eröffnung | Eintritt frei

ERÖFFNUNG KLIMTS LEHRER

Jahre an der Kunstgewerbeschule
ERÖFFNUNG KLIMTS LEHRER
Über kaum einen Künstler wurde so viel geschrieben wie über Gustav Klimt. Dabei erhielt der prägende Einfluss seiner Studienzeit an der Wiener Kunstgewerbeschule bisher viel zu wenig Beachtung. Das MAK nimmt sich nun dieses Themas an. Ferdinand Laufberger, den Klimt als Professor zeitlebens verehrte, hat dabei eine Vorrangstellung. Neben diesem hinterließen auch die Ringstraßenkünstler Ludwig Minnigerode, Friedrich Sturm oder Michael Rieser als Lehrer ihre Spuren in Klimts Werk. Zweifellos über Anregung von Rudolf Eitelberger haben auch moderne Künstler – wie Anselm Feuerbach – das Kunstwollen Klimts nachhaltig mitgeformt. Die Ausstellung widmet sich den Auswirkungen dieser Zeit in der Kunstgewerbeschule auf Klimts Gesamtwerk. Erstmals gezeigte Exponate aus den reichen Beständen des MAK werden durch Leihgaben aus internationalen Sammlungen ergänzt und zeigen das Zusammenspiel der Ausbildung Klimts mit seiner weiteren künstlerischen Entwicklung. 
 
Gastkurator: Otmar Rychlik
MAK-Kuratorin: Kathrin Pokorny-Nagel, Leitung MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung/Archiv 
1344416536680
So, 07.11.2021 16:00 Uhr17:00 Uhr

Ausstellungsführung KLIMTS LEHRER

JAHRE AN DER KUNSTGEWERBESCHULE
Ausstellungsführung KLIMTS LEHRER
Führung durch die Ausstellung KLIMTS LEHRER. Jahre an der Kunstgewerbeschule

Über kaum einen Künstler wurde so viel geschrieben wie über Gustav Klimt. Dabei erhielt der prägende Einfluss seiner Studienzeit an der Wiener Kunstgewerbeschule bisher viel zu wenig Beachtung. Das MAK nimmt sich nun dieses Themas an. Ferdinand Laufberger, den Klimt als Professor zeitlebens verehrte, hat dabei eine Vorrangstellung. Neben diesem hinterließen auch die Ringstraßenkünstler Ludwig Minnigerode, Friedrich Sturm oder Michael Rieser als Lehrer ihre Spuren in Klimts Werk. Zweifellos über Anregung von Rudolf Eitelberger haben auch moderne Künstler – wie Anselm Feuerbach – das Kunstwollen Klimts nachhaltig mitgeformt. Die Ausstellung widmet sich den Auswirkungen dieser Zeit in der Kunstgewerbeschule auf Klimts Gesamtwerk. Erstmals gezeigte Exponate aus den reichen Beständen des MAK werden durch Leihgaben aus internationalen Sammlungen ergänzt und zeigen das Zusammenspiel der Ausbildung Klimts mit seiner weiteren künstlerischen Entwicklung. 

ANMELDUNG

Begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl: eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich - entweder vorab (möglich bis Freitag vor der Führung 15 Uhr) oder direkt vor Ort. 
 

SCHUTZMASSNAHMEN

Während des gesamten Museumsbesuchs ist verpflichtend eine FFP2-Maske zu tragen.
 

KOPFHÖRER

Für die Führung kommt ein Audiosystem zum Einsatz. Bitte nehmen Sie nach Möglichkeit Ihre eigenen Kopfhörer (3,5mm-Standard Anschluss) mit.
 

FÜHRUNGSBEITRAG

Pro Person: € 3,50 zzgl. Eintritt
 

TREFFPUNKT 

MAK-Säulenhalle


1459977553881
Sa, 13.11.2021 14:00 Uhr16:00 Uhr
MAK4FAMILY

LAUTER EINSER FÜR GUSTAV KLIMT!

WIENXTRA-Kinderaktiv
LAUTER EINSER FÜR GUSTAV KLIMT!
Gustav Klimt kennt doch jeder, viele Kringel, viele Frauen und viel Gold. Aber wie hat das alles begonnen und wer hat ihm das beigebracht? Natürlich seine Lehrer an der Kunstgewerbeschule! Komm mit in die Ausstellung und werde in unserem Workshop selbst zum Kunstgenie. 

Im Rahmen des WIENXTRA-Kinderaktiv-Programms statt

DAS FORMAT MAK4FAMILY

Jeden 2. und 4. Samstag im Monat (außer Juli, August, Dezember) von 14:00–16:00 Uhr findet im MAK ein Workshop und Führung für die ganze Familie (ab 4 Jahren) statt.  
 

ANMELDUNG

Begrenzte Teilnehmer*innen-Zahl: eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.
 

SCHUTZMASSNAHMEN

Bitte tragen Sie während einer Führung eine FFP2-Maske. Auch während der Führung gelten die allgemeinen Schutzmaßnahmen für den Museumsbesuch.
 

KOPFHÖRER

Wir bitten, wenn möglich, persönliche Kopfhörer (Standard 3,5 mm Anschluss) zu den Führungen mitzubringen. 
 

MATERIALBEITRAG

€ 4,50 pro Kind (bei freiem Eintritt), ermäßigter Eintritt für Begleitpersonen
 

TREFFPUNKT 

MAK-Säulenhalle
 
1459977554986
So, 14.11.2021 16:00 Uhr17:00 Uhr

Ausstellungsführung KLIMTS LEHRER

JAHRE AN DER KUNSTGEWERBESCHULE
Ausstellungsführung KLIMTS LEHRER
Führung durch die Ausstellung KLIMTS LEHRER. Jahre an der Kunstgewerbeschule

Über kaum einen Künstler wurde so viel geschrieben wie über Gustav Klimt. Dabei erhielt der prägende Einfluss seiner Studienzeit an der Wiener Kunstgewerbeschule bisher viel zu wenig Beachtung. Das MAK nimmt sich nun dieses Themas an. Ferdinand Laufberger, den Klimt als Professor zeitlebens verehrte, hat dabei eine Vorrangstellung. Neben diesem hinterließen auch die Ringstraßenkünstler Ludwig Minnigerode, Friedrich Sturm oder Michael Rieser als Lehrer ihre Spuren in Klimts Werk. Zweifellos über Anregung von Rudolf Eitelberger haben auch moderne Künstler – wie Anselm Feuerbach – das Kunstwollen Klimts nachhaltig mitgeformt. Die Ausstellung widmet sich den Auswirkungen dieser Zeit in der Kunstgewerbeschule auf Klimts Gesamtwerk. Erstmals gezeigte Exponate aus den reichen Beständen des MAK werden durch Leihgaben aus internationalen Sammlungen ergänzt und zeigen das Zusammenspiel der Ausbildung Klimts mit seiner weiteren künstlerischen Entwicklung. 

ANMELDUNG

Begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl: eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich - entweder vorab (möglich bis Freitag vor der Führung 15 Uhr) oder direkt vor Ort. 
 

SCHUTZMASSNAHMEN

Während des gesamten Museumsbesuchs ist verpflichtend eine FFP2-Maske zu tragen.
 

KOPFHÖRER

Für die Führung kommt ein Audiosystem zum Einsatz. Bitte nehmen Sie nach Möglichkeit Ihre eigenen Kopfhörer (3,5mm-Standard Anschluss) mit.
 

FÜHRUNGSBEITRAG

Pro Person: € 3,50 zzgl. Eintritt
 

TREFFPUNKT 

MAK-Säulenhalle


1459977553881
+


Medien

Ferdinand Laufberger, Das Blinde-Kuh-Spiel, Wien, 1865
Öl auf Leinwand
© Otmar Rychlik

Anselm Feuerbach, Frühlingsbild, 1868 
Öl auf Leinwand 
Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, A I 863
© Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie/Fotograf: Andres Kilger
Friedrich Sturm, Entwurf für eine Wanddekoration mit zwei Putti, Wien, um 1890
Bleistift
MAK, KI 8079-7
© MAK
Ferdinand Laufberger, Arma Christi, Entwurf für eine Deckenmalerei in der Votivkirche, Wien, vor 1879
Bleistift, Aquarell, Goldfarbe 
MAK, KI 3978-350-2
© MAK
Gustav Klimt, Allegorie der Skulptur, aus: Festschrift des k. k. Österreichischen Museums für Kunst und Industrie, Wien, 1889
Auftraggeber: Wiener Kunstgewerbeschule 
Bleistift, Buntstift, Aquarell, Goldhöhung 
MAK, BI 21482-20 
© MAK/Georg Mayer
Ferdinand Laufberger, Entwurf für ein Bogenfenster in der Rotunde für die Wiener Weltausstellung 1873, Wien, 1872
Tusche, Gouache
MAK, KI 3978-52
© MAK
Ferdinand Laufberger, Sgraffito-Entwurf für die Garten- und Speisehalle der Villa August Heckmann in Berlin, Wien, vor 1876
Tusche
MAK, KI 3978-89
© MAK
Gustav Klimt, Plakat für die I. Kunstausstellung der Vereinigung Bildender Künstler Österreichs – Secession, Wien, 1898
Auftraggeber: Vereinigung Bildender Künstler Österreichs – Secession
Druckerei: Albert Berger, Wien 
Lithografie
MAK, PI 1658
© MAK
Ernst und Gustav Klimt, Plakat für die Internationale Ausstellung für Musik und Theaterwesen, Wien, 1893
Lithografie
MAK, PI 1726
© MAK/Nathan Murrell
Gustav Klimt, Fabel, Vorlage für Allegorien und Embleme, Nr. 75a, Verlag: Gerlach & Schenk, Wien, 1883
Öl auf Leinwand 
Wien Museum, 25001
© Birgit und Peter Kainz/Wien Museum 
Ferdinand Laufberger, Szene aus dem Wiener Prater, um 1881
Wien Museum, 31555
© Birgit und Peter Kainz/Wien Museum 
Ferdinand Laufberger, Garten- und Speisehalle der Villa Heckmann in Berlin, 
aus: Architektonisches Skizzen-Buch, Verlag: Ernst & Korn Berlin, vor 1876
Lithografie 
MAK, BI 526-6
© MAK
Friedrich Sturm, Spielende Kinder, Allegorie der Jagd, undatiert 
Öl auf Karton 
© Otmar Rychlik
Friedrich Sturm, Spielende Kinder, Allegorie der Landwirtschaft, undatiert 
Öl auf Karton 
© Otmar Rychlik
Ferdinand Laufberger, Allegorien der Architektur, Entwurf für die Fassade des k. k. Österreichischen Museums für Kunst und Industrie, Wien, vor 1871
Bleistift, Tusche, Aquarell, weiß gehöht
MAK KI 3978-79-1
© MAK