Wohnhausanlage der Gemeinde Wien Klosehof, 1923–25 Portalskulpturen von Anton Hanak, Ansichten Innenhof © privat

Stadtspaziergang mit Kurator Matthias Boeckl

Josef Hoffmanns und der Wiener Gemeindebau
Fr, 17.6.2022 15 Uhr

MAK – Museum für angewandte Kunst

Stadtspaziergang mit Kurator Matthias Boeckl
Führung durch die Ausstellung JOSEF HOFFMANN. Fortschritt durch Schönheit und anschließender Stadtspaziergang (zu Fuß & mit öffentlichen Verkehrsmitteln)
 
In der Überzeugung, dass Schönheit ein Menschenrecht sei, beteiligte sich Hoffmann ab 1923 begeistert am revolutionären sozialen Wohnbauprogramm des Roten Wien. Bis 1933 plante er drei dieser wegweisenden Gemeindebauten und nach 1945 weitere drei. Nach einer kurzen Führung durch die Ausstellung im MAK fahren wir in Richtung Döbling. Dort beginnt der Spaziergang mit einem Rundgang durch den ersten Gemeindebau Hoffmanns, den Klosehof (1923/24) in der Philippovichgasse. Darauf folgen zwei nach dem Zweiten Weltkrieg entstandene Gemeindebauten Hoffmanns, die Wohnhausanlagen in der Silbergasse und in der Heiligenstädter Straße.
 
Preise 
€ 26 regulär
€ 24 ermäßigt (MAK Jahreskarte, MARS, Studierende unter 27, Personen ab 65 Jahren oder mit einem gültigen Pensionist*innenausweis)
Bezahlung direkt vor Ort 
 
Treffpunkt: MAK Säulenhalle 
 
Bitte beachten
Wir werden sowohl zu Fuß als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein (Gesamtdauer des Spaziergangs ca. 2 bis 3 Stunden). Da wir öffentliche Verkehrsmittel nutzen, bitten wir Sie, einen gültigen Fahrausweis der Wiener Linien mitzubringen.
Führung durch die Ausstellung JOSEF HOFFMANN. Fortschritt durch Schönheit und anschließender Stadtspaziergang (zu Fuß & mit öffentlichen Verkehrsmitteln)
 
In der Überzeugung, dass Schönheit ein Menschenrecht sei, beteiligte sich Hoffmann ab 1923 begeistert am revolutionären sozialen Wohnbauprogramm des Roten Wien. Bis 1933 plante er drei dieser wegweisenden Gemeindebauten und nach 1945 weitere drei. Nach einer kurzen Führung durch die Ausstellung im MAK fahren wir in Richtung Döbling. Dort beginnt der Spaziergang mit einem Rundgang durch den ersten Gemeindebau Hoffmanns, den Klosehof (1923/24) in der Philippovichgasse. Darauf folgen zwei nach dem Zweiten Weltkrieg entstandene Gemeindebauten Hoffmanns, die Wohnhausanlagen in der Silbergasse und in der Heiligenstädter Straße.
 
Preise 
€ 26 regulär
€ 24 ermäßigt (MAK Jahreskarte, MARS, Studierende unter 27, Personen ab 65 Jahren oder mit einem gültigen Pensionist*innenausweis)
Bezahlung direkt vor Ort 
 
Treffpunkt: MAK Säulenhalle 
 
Bitte beachten
Wir werden sowohl zu Fuß als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein (Gesamtdauer des Spaziergangs ca. 2 bis 3 Stunden). Da wir öffentliche Verkehrsmittel nutzen, bitten wir Sie, einen gültigen Fahrausweis der Wiener Linien mitzubringen.

Publikationen

JOSEF HOFFMANN 1870–1956
Publikation

JOSEF HOFFMANN 1870–1956

Fortschritt durch Schönheit
Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung (2021/2022) 
Herausgegeben von: Christoph Thun-Hohenstein, Christian Witt-Dörring, Rainald Franz und Matthias Boeckl
Sprache: Deutsch
Seiten: 456
Abbildungen farbig: 480
Verlag: Birkhäuser Verlag, 2021
Gebunden