MAK-Schausammlung

Teppiche

MAK – Museum für angewandte Kunst

Anlässlich des 150-Jahr-Jubiläums des MAK 1914, entwarf Designer Michael Embacher ein neues Raumkonzept für die Schausammlung Teppiche, das von einer künstlerischen Intervention der türkischen Künstlerin Füsun Onur ergänzt wird. Die Neuaufstellung zeigt die Teppiche der MAK-Sammlung als Teil eines interkulturellen Dialogs, als Bestandteil des Austauschs innerhalb Asiens, aber auch zwischen Asien und Europa. Neben Sammlungsobjekten aus dem Osmanen- und Safawidenreich ist eine Auswahl europäischer Stücke zu sehen; kunsthandwerkliche Objekte aus den jeweiligen Regionen stellen Querverbindungen zu den Teppichen her, setzen sie in einen vielschichtigen formalen Kontext und unterstreichen ihre historische Authentizität.

Die MAK-Sammlung Teppiche zählt zu den drei wichtigsten Teppichsammlungen weltweit. Das Herzstück bilden klassische Teppiche des 16. und 17. Jahrhunderts, der Glanzperiode der islamischen Großreiche der Osmanen, Safawiden und Moguln. Neben Teppichen aus der islamischen Welt verfügt das MAK auch über eine hochkarätige Sammlung französischer Savonnerien aus dem 18. Jahrhundert. Zu den Höhepunkten zählen der einzigartige seidene Mamluken-Teppich, der safawidische Jagdteppich, der Spiralrankenteppich aus Herat, der figurative indische Teppich aus der Zeit Akbars, des Großen, und die französischen Savonnerieteppiche Kaiser Josefs II. Die Sammlung des MAK entstand weniger durch systematische Ankäufe als vielmehr infolge der historisch motivierten Integration von Beständen, die jeweils aufgrund eigener Kriterien zusammengetragen worden waren. Schon 1868 wurde der erste Teppich für das Museum angekauft, bis 1922 waren die meisten, die sich heute in der Sammlung befinden, unter einem Dach vereint. Die wichtigsten Stücke stammen aus ehemals kaiserlichem Besitz.

Die Visualisierung der eng geknüpften geografischen, formalen und kulturellen Verbindungen zwischen Europa und dem Nahen sowie Mittleren Osten in der Zeit zwischen dem 15. und dem 18. Jahrhundert ist ein zentraler Aspekt der gestalterischen und kuratorischen Neukonzeption des Schausaals. In seinem architektonischen Konzept stellt Michael Embacher die Teppiche unterschiedlicher Herkunft einander gegenüber, präsentiert sie in ihrer gesamten Plastizität, aber auch Fragilität und verwebt sie mithilfe dünner Stahlseile mit der Wandschale seiner spektakulären Rauminstallation. Die Exponate scheinen auf unterschiedlichen Höhen, leicht gekippt oder gedreht, im Raum zu schweben.

KÜNSTLERISCHE INTERVENTION VON FÜSUN ONUR
Füsun Onur (*1938, Istanbul) entwickelt ein Vexierspiel zwischen ideellen, kulturellen und religiösen Welten. In der Höhe der Galerie lässt die Künstlerin einen ephemeren weiblichen Engel, gleichsam ein alles vereinendes oder in Frage stellendes Zeichen, über der musealen Sammlung schweben. Den Engel als Figur der Schriften des Tanach, des Alten und Neuen Testaments sowie des Korans löst Onur in einer konzeptuellen wie poetischen Geste von vorbestimmten Interpretationen globaler und geistiger Territorien.
Kuratorin: Bärbel Vischer, Kustodin MAK-Sammlung Gegenwartskunst

Kuratorin Barbara Karl, Kustodin MAK-Sammlung Textilien und Teppiche
Gestaltung Michael Embacher
Künstlerische Intervention Füsun Onur

Publikation
Zur MAK-Schausammlung Teppiche erschien der MAK/GUIDE Teppiche, herausgegeben von Christoph Thun-Hohenstein und Barbara Karl, Texte von Barbara Karl, Edith Oberhumer, Christoph Thun-Hohenstein, Bärbel Vischer und Angela Völker sowie ein Interview mit Michael Embacher, deutsch/englisch, 192 Seiten mit rund 100 Farbabbildungen, MAK Wien / Prestel Verlag, München–London–New York 2014. Erhältlich im MAK Design Shop um € 9,90

Sonderführungen nach Voranmeldung: Gabriele Fabiankowitsch, Leitung MAK-Bildungsprogramm und Führungen
T +43 1 711 36-298,

 

Programm (18 Veranstaltungen)

Sa, 03.10.2020 11:00 Uhr
Führung

Im Fokus: Luxus gestern – heute – morgen

Im Fokus: Luxus gestern – heute – morgen
Vom Barock durch die Wiener Moderne bis zur Corona-Krise verändern sich Ansprüche, Möglichkeiten und Bedürfnisse – Luxus kann und wird sich ständig weiterentwickeln und verändern. Was gestern selbstverständlich war, ist morgen vielleicht schon Luxus und umgekehrt.

ANMELDUNG
Begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl: eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.
 
SCHUTZMASSNAHMEN
Bitte tragen Sie während einer Führung einen Mund-Nasen-Schutz (MNS). Sollten Sie keinen MNS mitgebracht haben, können Sie um € 3 einen an der MAK-Kassa erwerben. Auch während der Führung gelten die allgemeinen Schutzmaßnahmen für den Museumsbesuch. Nähere Informationen hier
 
KOPFHÖRER
Wir bitten, wenn möglich, persönliche Kopfhörer (Standard 3,5 mm Anschluss) zu den Führungen mitzubringen. Alternativ können auch Einwegkopfhörer für € 1 bei der Kassa erworben werden.
 
FÜHRUNGSBEITRAG
€ 3,50
 
TREFFPUNKT 
MAK-Säulenhalle
1459977553881
Di, 06.10.2020 18:30 Uhr
Führung

HAPPY HOUR – Wie es euch gefällt!

HAPPY HOUR – Wie es euch gefällt!
Lassen Sie sich von den persönlichen Empfehlungen des MAK überraschen und werden Sie neugierig auf mehr! Jeden Dienstag stellen unsere Kunst- und KulturvermittlerInnen eine individuelle Tour zusammen und verknüpfen dabei Themen aus der historischen MAK-Schausammlung mit dem MAK DESIGN LAB. 
  • Form Follows Technik 
  • Ornament und Verbrechen                      
  • (Design-)Dilemma      
  • Hintergrundgeschichten                                
  • Inszenierung des Alltags 
  • Tiergeschichten                                           
  • Das Unsichtbare zeigen                             
  • Liebesgeschichten       

ANMELDUNG
Begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl: eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.
 
SCHUTZMASSNAHMEN
Bitte tragen Sie während einer Führung einen Mund-Nasen-Schutz (MNS). Sollten Sie keinen MNS mitgebracht haben, können Sie um € 3 einen an der MAK-Kassa erwerben. Auch während der Führung gelten die allgemeinen Schutzmaßnahmen für den Museumsbesuch. Nähere Informationen hier
 
KOPFHÖRER
Wir bitten, wenn möglich, persönliche Kopfhörer (Standard 3,5 mm Anschluss) zu den Führungen mitzubringen. Alternativ können auch Einwegkopfhörer für € 1 bei der Kassa erworben werden.
 
FÜHRUNGSBEITRAG
€ 3,50
 
TREFFPUNKT 
MAK-Säulenhalle

EINTRITT
Jeden Dienstag
18:00–21:00 Uhr
€ 6

Mehr
1459977553881
Sa, 10.10.2020 11:00 Uhr
Führung

Im Fokus: Gemeinsam das MAK entdecken

Im Fokus: Gemeinsam das MAK entdecken
Die Highlights der MAK-Sammlung bieten Einblicke in unterschiedliche Sammlungs- und Ausstellungsbereiche. Vergangenheit und Gegenwart verschmelzen in einer erstaunlichen Entdeckungsreise.

ANMELDUNG
Begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl: eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.
 
SCHUTZMASSNAHMEN
Bitte tragen Sie während einer Führung einen Mund-Nasen-Schutz (MNS). Sollten Sie keinen MNS mitgebracht haben, können Sie um € 3 einen an der MAK-Kassa erwerben. Auch während der Führung gelten die allgemeinen Schutzmaßnahmen für den Museumsbesuch. Nähere Informationen hier
 
KOPFHÖRER
Aus hygienischen Gründen bitten wir Sie, nach Möglichkeit Ihre persönlichen Kopfhörer mitzubringen (Standard 3,5 mm-Anschluss).
 
FÜHRUNGSBEITRAG
€ 3,50
 
TREFFPUNKT 
MAK-Säulenhalle
1459977553881
Di, 13.10.2020 18:30 Uhr
Führung

HAPPY HOUR – Wie es euch gefällt!

HAPPY HOUR – Wie es euch gefällt!
Lassen Sie sich von den persönlichen Empfehlungen des MAK überraschen und werden Sie neugierig auf mehr! Jeden Dienstag stellen unsere Kunst- und KulturvermittlerInnen eine individuelle Tour zusammen und verknüpfen dabei Themen aus der historischen MAK-Schausammlung mit dem MAK DESIGN LAB. 
  • Form Follows Technik 
  • Ornament und Verbrechen                      
  • (Design-)Dilemma      
  • Hintergrundgeschichten                                
  • Inszenierung des Alltags 
  • Tiergeschichten                                           
  • Das Unsichtbare zeigen                             
  • Liebesgeschichten       

ANMELDUNG
Begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl: eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.
 
SCHUTZMASSNAHMEN
Bitte tragen Sie während einer Führung einen Mund-Nasen-Schutz (MNS). Sollten Sie keinen MNS mitgebracht haben, können Sie um € 3 einen an der MAK-Kassa erwerben. Auch während der Führung gelten die allgemeinen Schutzmaßnahmen für den Museumsbesuch. Nähere Informationen hier
 
KOPFHÖRER
Wir bitten, wenn möglich, persönliche Kopfhörer (Standard 3,5 mm Anschluss) zu den Führungen mitzubringen. Alternativ können auch Einwegkopfhörer für € 1 bei der Kassa erworben werden.
 
FÜHRUNGSBEITRAG
€ 3,50
 
TREFFPUNKT 
MAK-Säulenhalle

EINTRITT
Jeden Dienstag
18:00–21:00 Uhr
€ 6

Mehr
1459977553881
Sa, 17.10.2020 11:00 Uhr
Führung

Im Fokus: Geschmacksverstärker angewandte Kunst

Im Fokus: Geschmacksverstärker angewandte Kunst
Das MAK wurde 1864 als Vorbildersammlung für den guten Geschmack gegründet und auch im 21. Jahrhundert, bei veränderter Aufgabenstellung, bleiben Geschmacksfragen omnipräsent.

ANMELDUNG
Begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl: eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.
 
SCHUTZMASSNAHMEN
Bitte tragen Sie während einer Führung einen Mund-Nasen-Schutz (MNS). Sollten Sie keinen MNS mitgebracht haben, können Sie um € 3 einen an der MAK-Kassa erwerben. Auch während der Führung gelten die allgemeinen Schutzmaßnahmen für den Museumsbesuch. Nähere Informationen hier
 
KOPFHÖRER
Wir bitten, wenn möglich, persönliche Kopfhörer (Standard 3,5 mm Anschluss) zu den Führungen mitzubringen. Alternativ können auch Einwegkopfhörer für € 1 bei der Kassa erworben werden.
 
FÜHRUNGSBEITRAG
€ 3,50
 
TREFFPUNKT 
MAK-Säulenhalle
1459977553881
+


Medien

Osmanen-Teppich (Detail)
Nischen- oder Gebetsteppich
Osmanisches Reich, Istanbul oder Bursa, 2. Hälfte 16. Jh., ehemals Kaiserhaus, übernommen 1922
Ausstellungsansicht
MAK Wien, 2014
Ausstellungsansicht
MAK Wien, 2014
Clam-Gallas-Teppich
Herat-Teppich mit Kassetten
Safawidenreich, Ostiran, Herat, spätes 16. Jh., Ankauf 1941 von der Familie der ehemaligen Grafen von Clam-Gallas
Mamluken-Teppich, Fragment
Mamlukenreich, Ägypten, Kairo, nach Mitte 15. Jh., ehemals Kaiserhaus, übernommen 1922
Füsun Onur
Porträt, 2013
Füsun Onur, Ohne Titel
2013, Künstlerische Intervention für die MAK-Schausammlung Teppiche
Savonnerie-Tischteppich mit Blumen (Detail)
Stil Ludwig XIII., Frankreich, Paris, Mitte 17. Jh.
Manufacture du Louvre oder de Chaillot
Figdor-Teppich
Kerman Garten-Teppich, Safawidenreich, Südiran, 1. Hälfte 17. Jh., Ankauf 1930 bei der Auktion Albert Figdor
Wiener Jagdteppich (Detail)
Safawidenreich, Zentraliran, Kashan, 1. Hälfte 16. Jh., ehemals Kaiserhaus, übernommen 1922
Lotto-Teppich
Osmanisches Reich, Westanatolien, Gebiet von Uschak, nach Mitte 16. Jh., Ankauf aus Rumänien, 1908
Teppich mit Vasen (Detail)
Safawidenreich, Südiran, Kerman, 2. Hälfte 17. Jh.
Ausstellungsansicht
MAK Wien, 2014