MAK-Schulprogramm

Das MAK-Schulprogramm richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren. Individuell gehen wir auf die Bedürfnisse der Kleinsten sowie auf Vorwissen und Interessensgebiete der Älteren ein.

Führungen

Unser Angebot für Schulen umfasst dialogorientierte Führungen mit der MAK-Kunstvermittlung zu folgenden Schwerpunkten in der permanenten MAK-Schausammlung, im MAK DESIGN LABOR sowie in unseren temporären Ausstellungen. Zur Anmeldung

RUNDGANG
Ein Rundgang durch das Museum bietet einen Einblick in alle Sammlungsbereiche. Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte des Hauses werden die permanente MAK-Schausammlung besichtigt, die Präsentationskonzepte erläutert und einzelne Objekte besprochen. Eine Reise durch die Jahrhunderte und ein Einblick in die Museumsgeschichte machen den Rundgang zu einer guten Basis, das Museum in der Folge auch selbst zu erkunden.
 
WIEN 1900
Die MAK-Schausammlung WIEN 1900. Design / Kunstgewerbe 1890–1938 präsentiert in drei Räumen die Geschichte des Jugendstils – seine Entstehung, Blütezeit und Weiterentwicklung. Mit dem Schwerpunkt „Wiener Moderne“ und ihren ProtagonistInnen nehmen wir die Wiener Werkstätte und deren Rivalen Adolf Loos genauer unter die Lupe. Gemeinsam gehen wir der Frage nach, warum es die Wiener Werkstätte nicht mehr gibt und wohin sich das Kunstgewerbe in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg entwickelt hat: eine kulturgeschichtliche Zeitreise mit Gegenwartsbezug.

MAK DESIGN LAB
Das MAK DESIGN LAB geht Fragen nach wie „Was ist Design für mich?“ oder „Wohin führt uns die Digitalisierung?“. Anhand themenbezogener Räume lassen sich Design und Alltag miteinander in Verbindung bringen: Wie stark sind wir und unser Umfeld von Design geprägt? Alltägliche Themen wie Produzieren, Kochen, Essen und Trinken, Sitzen, Transportieren und Kommunizieren ermöglichen einen raschen Einstieg in das Thema „Design“ und schaffen Zugang zu komplexeren Fragestellungen.
 
ASIEN und TEPPICHE
Die Schausammlungsbereiche ASIEN. China – Japan – Korea und Teppiche sind geprägt von spektakulärer Ausstellungarchitektur und neuen Präsentationskonzepten. Seit 1993 arbeitet das MAK für die Konzeption seiner Schausammlungsräume mit den unterschiedlichsten KünstlerInnen und ArchitektInnen zusammen: Nach einer kurzen Einführung gehen wir auf die Eigentümlichkeiten der beiden Räume ASIEN und Teppiche ein und diskutieren die Ausstellungsstrategien. Auf Objektebene beleuchten wir die jeweilige Sammlungsgeschichte und führen uns den starken außereuropäischen Einfluss auf die westliche Welt vor Augen. Sowohl technische wie auch künstlerisch-philosophische Konzepte werden dabei thematisiert.

BAROCK BIS BIEDERMEIER – und darüber hinaus
Im Fokus steht die Verarbeitung von Holz und Porzellan im Rahmen der angewandten Kunst. Dabei werden die Geschichte des Porzellans erläutert und im Weiteren die Gründe dargelegt, warum das „weiße Gold“ so wertvoll war. Was ist ein Furnier, was Marketerie und was Intarsie? Wir sehen uns an, wie TischlerInnen das Material Holz im Laufe der Geschichte unterschiedlich verarbeitet haben und welche Möbel zu welchem Stil gehören. Mit der Industriellen Revolution veränderten sich die Herstellungsmöglichkeiten – wie etwa das Biegen von Holz ab ca. 1850 im großen Stil. Je nach Zeit führen wir diese spannende Reise durch die Schausammlung WIEN 1900 weiter.

Temporäre Ausstellungen
Auch zu den laufenden temporären Ausstellungen bieten wir Vermittlungsprogramme an. Bitte informieren Sie sich über die MAK-Website und kontaktieren Sie uns. Gerne gehen wir auf Ihre Wünsche ein und stellen auch ein individuell gestaltetes Programm zusammen.
 
MAK-Expositur Geymüllerschlössel
Besuchen Sie mit Ihrer Klasse den wunderschönen Sommersitz mit Garten im 18. Wiener Gemeindebezirk und tauchen Sie in die Empireund Biedermeierzeit ein! Nur mit Führung und gegen Voranmeldung zwischen Mai und November, Di–Fr zwischen 10:00 und 15:00 Uhr.

MAK MENÜ
Zusätzlich bieten wir Führungen und Workshops zu folgenden Themen an:
- Esskultur – alles rund ums Essen
- Plakate aller Art
- Tiere im MAK – auf der Suche nach den wilden Tieren
- Farben im Museum und wie sie Formen verändern können: auf den Spuren der Pigmente
- Materialien im Vergleich – Metall, Glas, Holz, Papier und Textil
- Sitzen – alles über Sitzmöbel: vom Hocker bis zum Clubfauteuil
- Mode und Trends – Technologie und Forschung
- Ornament – wo fängt es an, wo hört es auf?
- Funktion und Design – angewandte Kunst damals und heute
- Museumsgeschichten – was ist das MAK, was erzählen die Objekte?
- Asien – eine Welt für sich
- Orient: gewebt, geknüpft – fantastisc

Kosten
Eintritt frei für Kinder und Jugendliche unter 19
60 Min. Führung: € 50
90 Min. Führung: € 75
120 Min. Führung: € 100

Information und Anmeldung
MAK-Bildungsprogramm und Führungen
Gabriele Fabiankowitsch (Leitung)
Florentina Prath, Thaddäus Stockert
T +43 1 71136-298,

Workshops

Workshops sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Kunstvermittlung. Für gewöhnlich darf im Museum nichts berührt werden – diese rein visuelle bzw. sprachliche Annäherung an das Objekt erfordert hohe Konzentration. Als Ausgleich können in unseren praktischen, materialorientierten und kreativen Workshops Ideen und Überlegungen umgesetzt sowie Fragen und Anmerkungen kreativ weiterbearbeitet werden. Alle Workshops werden nur im Zusammenhang mit einer Führung angeboten. Führung und Workshop können frei kombiniert werden, jedoch ist ein inhaltlicher Zusammenhang sinnvoll. Zur Anmeldung
Die Workshops finden in der MAK-Säulenhalle, einem lichtdurchfluteten Juwel des Historismus, oder im MAK FORUM statt.

FLACH, ABER NICHT FAD
Designen wie die Profis
Wir entwerfen auf Papier wie die Wiener Werkstätte, ob mit dem Lineal oder frei Hand, alles darf und soll ausprobiert werden. Anhand eines Referenzobjekts machen SchülerInnen ihre eigenen Designund Verbesserungsvorschläge oder erfinden auch selbst etwas.
Dauer: 60 Min.
Empfohlenes Alter: Volksschule und Unterstufe

Papier: im großen Format
Bei diesem Workshop kleben wir ein großes Blatt Papier auf den Boden. Alle gemeinsam lassen darauf etwas entstehen: ob mit Ölkreiden oder anderen Farben, ob spontan oder geplant – wichtig ist das gemeinsame Arbeiten und das Entstehen einer Gruppen arbeit.

Inspiriert durch Gustav Klimts Entwurfszeichnung für den Mosaikfries im Palais Stoclet in Brüssel kann eine Wandgestaltung entstehen oder, angeregt durch die gedeckten Tische im MAK DESIGN LABOR, ein gemeinsam gedeckter Tisch, ein Tischtuch … Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Dauer: 60 Min.
Empfohlenes Alter: Volksschule und Unterstufe

Dein Plakat
Mit einem Blatt Papier, Stiften, Scheren, Kleber und einigen Vorlagen zum Zerschneiden ausgestattet, wird selbst ein Plakat gestaltet. Wofür ist es gedacht? Was ist dabei wichtig? Was soll drauf? Wieviel Text ist notwendig? Unsere KunstvermittlerInnen unterstützen die SchülerInnen aktiv bei ihren Herangehensweisen. Teile der umfangreichen Plakatsammlung des MAK sind in der Schausammlung WIEN 1900 und im MAK DESIGN LABOR zu sehen. Alljährlich findet im MAK die Ausstellung 100 BESTE PLAKATE. Deutschland Österreich Schweiz statt, die die von einer Fachjury prämierten besten Plakate des Jahres zeigt.
Dauer: 60 oder 90 Min.
Empfohlenes Alter: Unterstufe und Oberstufe

DENKEN IN DER 3. DIMENSION
Biegen, nicht brechen
Angelehnt an das Biegen von Holz (Thonet) oder Stahlrohr (Marcel Breuer) arbeiten SchülerInnen mit dem Material Draht, aber auch mit Papier, um daraus kleine Möbel, Schmuck oder ein individuell gewähltes Objekt zu gestalten. Eine Kombination mit einer Führung zum Thema Sitzen ist naheliegend.
Dauer: 60 Min.
Empfohlenes Alter: Volksschule und Unterstufe

Alles aus Karton
Karton ist ein äußerst vielseitiges Material, das von DesignerInnen und ArchitektInnen häufig in Entwurfsprozessen genutzt wird. Das Denken in der 3. Dimension ist hier besonders gefordert: vom Nachtkästchen bis zum Auto kann fast alles umgesetzt werden. Die Ideen entstehen in einem Prozess, der von den MAK-KunstvermittlerInnen begleitet wird.
Dauer: 60 oder 90 Min.
Empfohlenes Alter: Volksschule, Unterstufe und Oberstufe

Haptisch, praktisch, gut
Plastilin fasziniert nicht nur die Kleinsten. Auch ältere SchülerInnen zeigen sich vom haptischen Arbeiten mit diesem Material und seinen vielfältigen kreativen Möglichkeiten begeistert – und lassen zum Beispiel eine eigene Sushi-Kreation entstehen. Wir empfehlen diesen Workshop mit einer Führung zum Thema Esskultur – alles rund ums Essen zu kombinieren.
Dauer: 60 Min.
Empfohlenes Alter: Volksschule und Unterstufe

All meine Papierkleider
Die SchülerInnen entwerfen Kleidungsstücke oder Accessoires und setzen diese aus Papier und Klebeband vor Ort direkt am Körper um. Gearbeitet wird in Kleingruppen – den Abschluss bildet eine selbst gestaltete Modenschau. Eine Führung zum Thema Mode und Trends – Technologie und Forschung sowie das HELMUT LANG ARCHIV können als Inspiration für diesen Workshop dienen.
Dauer: 60–90 Min.
Empfohlenes Alter: Unterstufe und Oberstufe
 
KUNTERBUNT
Zeichnen, Malen, Basteln
Bei diesem Workshop ist alles möglich! Unterschiedliche Materialien werden zur Verfügung gestellt, die SchülerInnen können  sich frei oder auch nach Vorgabe eines Themas kreativ austoben.
Dauer: 60–120 Min.
Empfohlenes Alter: Volksschule

Kosten
Freier Eintritt bis zum vollendeten 19. Lebensjahr
60 Min. Führung: € 40
90 Min. Führung: € 60
60 Min. Workshop: € 40
pro MAK-KunstvermittlerIn
 
Information und Anmeldung
MAK-Bildungsprogramm und Führungen
Gabriele Fabiankowitsch (Leitung)
Florentina Prath, Thaddäus Stockert
T +43 1 71136-298,

Do It Yourself

Das MAK-Schulprogramm DO IT YOURSELF! bietet Ihnen und Ihren SchülerInnen vielfältige Möglichkeiten, das MAK – auch ohne KunstvermittlerIn – zu besuchen. Wir bieten dazu auch laufend Einführungen für LehrerInnen an.

Mehr


Newsletter

Für Schulen / Kindergärten / Horte
Sie wollen über Termine für LehrerInnenführungen, Angebote für Schulgruppen, Kindergärten und Horte informiert werden? Einfach zum Newsletter anmelden.

LEHRERINNENFÜHRUNGEN

In regelmäßigen Abständen laden wir LehrerInnen zu Führungen durch unsere Ausstellungen ein. Die nächsten Termine finden Sie hier. Wir bitten um Anmeldung.

VERMITTLUNGSPROJEKTE

Neben unseren regelmäßigen Vermittlungsangeboten zu den permanenten Sammlungspräsentationen und aktuellen Ausstellungen finden im Vermittlungsbereich laufend personale und mediale Projekte statt. Unsere Schwerpunkte liegen dabei auf partizipativer Arbeit mit Jugendlichen sowie auf Projekten zu digitalen Vermittlungsansätzen.

Mehr


Interaktive Rätselrallye

Schulprogramm